ZDH-Umfrage zu den Auswirkungen von Corona

AdopeStock/Feydzhet Shabanov

Die Auswirkungen des Coronavirus auf die deutsche Wirtschaft insgesamt und natürlich auch auf die Handwerksbetriebe sind bereits aktuell erheblich. Erwartet werden muss zudem, dass die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Ausbreitung in den kommenden Wochen weiter zunehmen werden. Um ein aktuelles Bild von der Betroffenheit der Betriebe zu erhalten führt der ZDH gemeinsam mit vielen Handwerkskammern und Fachverbänden des Handwerks diese Umfrage durch.

Die Befragung soll in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, um die wirtschaftliche Betroffenheit des Handwerks im Zeitverlauf nachverfolgen zu können. Wenn Sie die Möglichkeit sehen, sich demnächst erneut an der Befragung zu beteiligen, bitten wir Sie, beim Ausfüllen der Umfrage Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Das eröffnet uns die Möglichkeit, Sie bei der nächsten Befragungsrunde direkt auf die Umfrage hinzuweisen.

Vielen Dank, dass Sie sich in diesen wirtschaftlich herausfordernden Zeiten die Zeit nehmen, an der Befragung teilzunehmen!

Um die Auswirkungen der Corona-Ausbreitung im Zeitverlauf beurteilen zu können, möchte der ZDH diese Befragung in regelmäßigen Abständen wiederholen. Hierfür möchten wir Ihre E-Mail-Adresse dazu nutzen, Sie bei der Wiederholung der Befragung über den erneuten Befragungsbeginn zu informieren. Nach dem Ende der ZDH-Umfragen zu den Corona-Auswirkungen werden die gespeicherten E-Mail-Adressen unverzüglich vernichtet.

Mit der freiwilligen Teilnahme an der Umfrage erklären Sie Ihr Einverständnis, dass wir Ihre E-Mail Adresse zu dem vorgenannten Zweck verwenden.

Ihre Einwilligung ist freiwillig und jederzeit widerruflich. Der Widerruf ist per E-Mail zu richten an: rs_wipo@zdh.de

Nach Erhalt des Widerrufs werden wir Ihre E-Mail-Adresse nicht mehr verarbeiten und löschen.

Die Datenverarbeitung beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Sie sind berechtigt, Auskunft der bei uns über Sie gespeicherten Daten zu beantragen sowie bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Sie können unseren Datenschutzbeauftragten unter daten-schutz@zdh.de oder unter Datenschutzbeauftragter c/o Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V., Mohrenstraße 20/21, 10117 Berlin, erreichen. Ihnen steht des Weiteren ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde zu.

* Pflichtangabe

ZDH-Umfrage zu den Auswirkungen von Corona