ZDH-Sonderumfrage – Handwerkliche Zulieferer

Foto: Fraesmaschine_AdobeStock_221548024_andov

Die negativen Auswirkungen der Pandemie spüren auch die handwerklichen Zulieferer für die Industrie und andere Handwerksbetriebe. Erhebliche Corona-bedingte Auftragsrückgänge sind keine Seltenheit. Zusätzlich zu diesen kurzfristigen Nachfragerückgängen sind zudem viele Betriebe von den Auswirkungen mittel- bis langfristiger Strukturwandlungsprozesse betroffen, die bspw. gekennzeichnet sind von der Digitalisierung, der Umstellung von Produktionsprozessen oder technischen Innovationen, wie dem Wandel hin zur Elektromobilität. Die Folge sind u. a. veränderte Fertigungstiefen und neue Wertschöpfungsstrukturen.

Um die Handwerksbetriebe zukünftig besser bei notwendigen Anpassungsprozessen unterstützen zu können, führt der ZDH gemeinsam mit vielen Handwerkskammern und Fachverbänden des Handwerks diese Befragung durch. Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie unsere Arbeit durch die Beantwortung des Fragebogens unterstützen würden

* Pflichtangabe

Der Schutz Ihrer personenbezogen Daten und sonstigen Angaben ist uns sehr wichtig. Detaillierte Informationen zur Nutzung Ihrer Daten, zur Rechtsgrundlage und Ihren Rechten finden Sie im Datenschutzhinweis.

Um die Entwicklungen im Zuliefererbereich auch im Zeitverlauf beurteilen zu können, plant der ZDH weitere Befragungen hierzu. Mittels Ihrer E-Mail-Adresse können wir Sie zukünftig direkt auf weitere Befragungen hierzu hinweisen. Nach dem Ende der ZDH-Umfragen zur Zuliefererthematik werden die gespeicherten E-Mail-Adressen unverzüglich gelöscht.

Mit der freiwilligen Teilnahme an der Umfrage erklären Sie Ihr Einverständnis, dass wir Ihre E-Mail Adresse zu dem vorgenannten Zweck verwenden dürfen.

Ihre Einwilligung ist freiwillig und jederzeit widerruflich. Der Widerruf ist per E-Mail zu richten an: rs_wipo@zdh.de

Nach Erhalt des Widerrufs werden wir Ihre E-Mail-Adresse nicht mehr verarbeiten und löschen.

Die Datenverarbeitung beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Sie sind berechtigt, Auskunft der bei uns über Sie gespeicherten Daten zu beantragen sowie bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Sie können unseren Datenschutzbeauftragten unter daten-schutz@zdh.de oder unter Datenschutzbeauftragter c/o Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V., Mohrenstraße 20/21, 10117 Berlin, erreichen. Ihnen steht des Weiteren ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde zu.